Lichte Momente 2011 11.11.-22.12.2011

täglich von 17.00 bis 22.00 Uhr

An Häuserfassaden projizierte, bewegliche Bilder und in der Altstadt positionierte Installationen, zum Beispiel in Schaufenstern – das bietet die Outdoor-Video-Projekt „Lichte Momente“.
Bürger, die in der Vorweihnachtszeit durch die Altstadt flanieren, werden mit Unerwartetem, werden mit Medienkunst konfrontiert, die es sonst eher in Museen zu sehen gibt.
Gedacht als Kontrast- oder Ergänzungsprogramm zum Weihnachtsmarkt, beschäftigt sich „Lichte Momente 2011“ nicht plakativ mit Themen der Adventszeit, sondern allgemein mit der menschlichen Wahrnehmung. Wie reagieren wir in ungewohnten Situationen? Welche Einflüsse üben Medien und Technik auf uns aus?
Ironisch und humorvoll wird der Betrachter mit seiner eigenen Kritik an der gezeigten Kunst konfrontiert.
Anders als im Vorjahr wird der Passant diesmal Teil der Kunst, kann interagieren und das Gezeigte beeinflussen. Wer sich auf die Konfrontation einlässt, bekommt damit die Möglichkeit, völlig individuell Stellung zu dem Gezeigten zu beziehen. Oft mit Witz in ein anderes Licht gerückt, wird die Absurdität des Alltags verdeutlicht.
Obwohl „Lichte Momente 2011“ einen hohen künstlerischen Anspruch verfolgt, wird ein breites Publikum angesprochen. Das Projekt konfrontiert sowohl heimische Besucher der Altstadt als auch das aus der ganzen Region vom Weihnachtsmarkt angezogene Publikum mit unerwarteten visuellen Reizen.

Mehr Infos unter: www.lichtemomente-osnabrueck.de
Führungen:
Jeden Mittwoch und Freitag 18 Uhr
(ca. 60 Min.)
Treffpunkt: Galerie écart, Große Gildewart 23a
Gebühr: 2,-€/ Person
Private Gruppenführung
Anmeldung: Tel.: 0170 4843060
Dauer: ca. 60 Minuten
Kosten: 35,- je Gruppe bis zu 20 Personen